Atemschutz

 

Unter Atemschutz versteht man jede Handlung, die darauf zielt, schädliche Einflüsse die über die Atmung in den menschlichen Körper gelangen können, fernzuhalten. Sind in der Umgebungsluft Atemgifte vorhanden oder reicht der Luftsauerstoff nicht aus ist ein geeignetes Atemschutzgerät zu verwenden. Bei Brandbekämpfung ist der Atemschutz ein wesentlicher Bestandteil des Eigenschutzes geworden. Dem entsprechend gut, muss die Schulung der Atemschutzgeräteträger sein und eine zuverlässige Wartung der Geräte erfolgen. Dadurch ist dieses Sachgebiet finanziell ein sehr aufwendiges für diese Hilfsorganisationen geworden. Denn nicht nur die Anschaffungskosten sondern auch die Folgekosten müssen berücksichtigt werden. Einerseits sind die Geräte regelmäßig zu prüfen und gegebenenfalls zu erneuern, andererseits ist auch die medizinische Tauglichkeit der Atemschutzgeräteträger in bestimmten Abständen zu überprüfen.

 

Fachdienstleiter Atemschutz

Sebastian Doht - Max Hähnke

    Freiwillige Feuerwehr

  der Stadt

   Witzenhausen

Einsatz Nr. 126

 

14. Juli 2019

15:36 Uhr

 

 H 1 

"Ölspur B 451"

Walburger Straße

Witzenhausen

Einsatzstatistik

Die Einsatzkräfte der Stützpunktwehr Witzenhausen werden aktuell (15.07.2019)

alle 36 Stunden

zu einem Einsatz alarmiert.

Ehrungen am 04. Mai 2019

Stellenausschreibung