Flächendeckender langanhaltender Stromausfall

 

Was tun bei längerem Stromausfall – Vorsorge und Selbsthilfe

 

 

 

Feuerwehrgerätehäuser in Witzenhausen nach einer Stunde mit Personal besetzt

 

 

Unser Stromnetz zählt zu den sichersten in Europa und dennoch kann dieses Versorgungsnetz gestört oder unterbrochen werden. Gründe hierfür können technische Defekte oder Unwetterereignisse sein, die dann schnell zum Ausfall der Stromversorgung führen können. Abgesehen von den persönlichen Einschränkungen können sich bei einem längeren Ereignis auch gefährliche Situationen einstellen. Die Telefon- sowie Mobilfunknetze sind nur für einen kurzen Zeitraum mit Notstrom gepuffert und fallen danach unter Umständen komplett aus. Das Absetzen von Notrufen über die bekannten Notrufnummern kann dann nicht mehr möglich sein.

 

 

 

Bei einem längerfristigen Stromausfall fallen alle strombetriebenen Geräte und technischen Anlagen aus, sofern sie nicht mit einer Notstromversorgung ausgestattet sind oder den Betrieb mit Batterien ermöglichen. Bedenken Sie dass sich Heizungsanlagen abschalten, das Licht ausbleibt, Fahrstühle stehen bleiben, Fernsehgeräte, Computer und Radios nicht mehr funktionieren. Kühlschränke und Gefriertruhen sind aufgrund ihrer Isolierung zwar so ausgelegt, dass sie den Inhalt auch noch eine gewisse Zeit kühlhalten können, doch spielt hier der Faktor Zeit eine wesentliche Rolle. Tauen die Geräte ab und steigt die Temperatur im Innern an, so verderben die darin gelagerten Lebensmittel in kurzer Zeit. Auch kann sich ein Stromausfall nachteilig auf die Trinkwasserversorgung auswirken.

 

Für pflegebedürftige Personen ist die Lage unter Umständen schnell bedrohlich, denn möglicherweise sind lebenswichtige Dienste (Versorgung mit Mahlzeiten, Hausnotrufe) ebenfalls gestört.

 

Um die Auswirkungen eines solchen Ereignisses für den Einzelnen zu reduzieren, sollte sich jeder Haushalt so vorbereiten, dass er einige Tage ohne Hilfe von außen auskommt.

 

 

 

Tritt der Fall ein, dass für längere Zeit die Stromversorgung ausfällt, laufen im Hintergrund verschiedene Koordinierungs- und Hilfsmaßnahmen der Kommune an. So werden beispielsweise an zentralen Plätzen Informationsstellen für die Bevölkerung eingerichtet. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger über die Lage und mögliche Versorgungsangebote informieren und im Notfall Rettungsdienste und Feuerwehr anfordern. Im Stadtgebiet von Witzenhausen nimmt man die Vorgabe des Hessischen Innenministeriums, dass die Feuerwachen und Gerätehäuser im Falle eines Stromausfalls  nach einer Stunde automatisch mit Personal besetzt sein sollen, ernst. Die Erfahrungen vergangener Einsätze und der kürzlich über uns hinweggezogene Orkan „Friederike“ haben dieses Vorgehen untermauert.

 

 

 

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) hat für verschiedene Szenarien Ratgeber und Checklisten erstellt. Die Broschüren und Videodaten wurden vom BBK veröffentlicht und stehen kostenlos zur Verfügung. Über das Internet können die Broschüren als gedruckte Ausgaben bestellt und Videos eingesehen werden,

 

 

 

Broschüre zum Thema Stromausfall https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/PublikationenKritis/Stromausfall_Vorsorge_u_Selbsthilfe.html

 

 

 

Video zur Selbsthilfe bei Stromausfällen: https://www.youtube.com/watch?v=VijPkjKVv9I

 

Ratgeber inklusive Checklisten „Vorsorge für den Katastrophenfall“

https://www.bbk.bund.de/SharedDocs/Downloads/BBK/DE/Publikationen/Broschueren_Flyer/Buergerinformationen_A4/Ratgeber_Brosch.html

 

 

    Freiwillige Feuerwehr

 der Stadt

 Witzenhausen

Einsatz Nr. 85

 

08. Juli 2018

23:02 Uhr

 

F 1

Lagerfeuer

Am Sportplatz

Witzenhausen-Unterrieden

 

Bild des Monats

Stellenausschreibung