Schwerverletzter bei Unfall auf B 27 - Transporter hatte Tiere geladen

Zu einem schweren Unfall kam es am Montagnachmittag gegen 14.45 Uhr auf der B 27 zwischen Unterrieden und Hebenshausen. Der Fahrer eines Multivan aus Göttingen war auf dem Weg Richtung Neu-Eichenberg. Vermutlich wegen einer roten Baustellenampel musste er halten, woraufhin der hinter ihm fahrende Lenker eines Kleintransporters aus Tschechien ungebremst auf den Multivan auffuhr.

Der Fahrer des Kleinlasters wurde dabei schwer verletzt und nach Erstversorgung durch den Notarzt und den Rettungsdienst und Unterstützung der Feuerwehrsanitäter in das Krankenhaus Witzenhausen gebracht. Aufgrund der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Straße rund eine Stunde voll gesperrt.

Unter Einsatz der maschinellen Zugeinrichtung des HLF der Stützpunktwehr mussten die beiden ineinander verkeilten Fahrzeuge getrennt werden. Für die Hilfskräfte stellte zudem die Ladung des Kleinlasters eine besondere Herausforderung dar: Die Ladung bestand aus Kleintieren wie Hamster, Aale und Fische, die u.a. nach Dänemark gebracht werden sollten.

Nachdem die Feuerwehr Witzenhausen die Einsatzstelle gesichert und bei der Erstversorgung des Fahrers geholfen hatte, wurden auslaufende Betriebsstoffe aufgenommen und sich um die Tiere gekümmert. Dafür rückte der Gerätewagen Logistik der Stützpunktwehr nach, der mit Gitterboxen ausgestattet ist. Die Fische wurden bei einem Zierfischhändler in Hebenshausen untergebracht, um die Hamster kümmerte sich die Polizei.

An der Einsatzstelle waren neben der Polizei Witzenhausen, dem Rettungsdienst, der Straßenmeisterei, der Feuerwehr Unterrieden, der Stadtbrandinspektor  15 Kameraden der Stützpunktwehr Witzenhausen mit insgesamt vier Einsatzfahrzeugen eingesetzt. Die Polizei richtete eine großräumige Umleitung ein.

 

    Freiwillige Feuerwehr

 der Stadt

 Witzenhausen

Einsatz Nr. 135

 

17. November 2018

11:12 Uhr

 

 F 2

Kaminbrand

Hinter den Höfen

Witzenhausen - Wendershausen

 

 

Bild des Monats

Stellenausschreibung